Impressum
Startseite

Impressum und Nutzungsbedingungen

Verantwortlich für den Inhalt

Rechtsanwalt Dr. Dietrich Ostertun
Kurze Mühren 13
20095 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 – 30 30 96 36
Telefax +49 (0) 40 – 30 30 96 34
E-Mail: kanzlei@ostertun.com
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE196205999, Finanzamt Hamburg-Mitte

Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Webdesign

Miss Magic Design | Dörte Heiermann
www.missmagic.de

Informationen gemäß § 5 des Telemediengesetzes (TMG)

Die zuständige Aufsichtsbehörde und Rechtsanwaltskammer für Rechtsanwalt Dr. Dietrich Ostertun, Kurze Mühren 13, 20095 Hamburg, ist die Rechtsanwaltskammer Hamburg, Valentinskamp 88, 20355 Hamburg, Tel. 040-357441-0, Fax 040-357441-41, E-Mail: info@rechtsanwaltskammerhamburg.de. Alle genannten Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen sind in der Bundesrepublik Deutschland zugelassen. Zulassungen in der Schweiz und Österreich bestehen nicht. Es gelten die Normen der Bundesrechtanwaltsordnung (BRAO), der Fachanwaltsordnung (FAO), der Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA), des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) sowie der Standesregelung der Rechtsanwälte in der Europäischen Gemeinschaft (CCBE) und des Geldwäschebekämpfungsgesetzes in der jeweils geltenden Fassung. Die genannten Normen können unter http://www.brak.de/fuer-anwaelte/berufsrecht/ eingesehen oder im Buchhandel bezogen werden.

Urheberrecht

Alle Texte, Bilder, Graphiken, Ton-, Video- und Animationsdateien sowie ihre Arrangements unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen weder für Handelszwecke oder zur Weitergabe kopiert oder vervielfältigt noch verändert und auf anderen Websites oder in anderen Medien verwendet werden. Einige Internetseiten enthalten auch Bilder, die dem Urheberrecht derjenigen unterliegen, die diese zur Verfügung gestellt haben.

Hinweise zum Inhalt der Seiten und zu Links sowie Haftungsausschluss

Die auf diesen Seiten dargestellten Ausführungen sind lediglich allgemeine Informationen, die keine Rechtsauskünfte darstellen und den anwaltlichen Rechtsrat in keinem Fall ersetzen können. Oft lassen sich z.B. Urteile auf andere, auch ähnlich gelagerte Sachverhalte bzw. Fälle nicht übertragen; unterschiedliche Gerichte können verschieden entscheiden; ältere Informationen und Urteile mögen ggf. überholt sein; Gesetze und Bestimmungen regeln nicht stets das, was man aus einer Kurzfassung herauszulesen meint; viele Einzelfragen sind letztinstanzlich nicht entschieden. Eine Garantie für die ständige Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen wird ausdrücklich nicht gegeben. Ein Besuch dieser Webseiten begründet weder ein Mandatsverhältnis noch sonst einen Vertrag. Eine Haftung wird nicht übernommen. Bevor Sie aufgrund von Informationen auf dieser Website irgendwelche Maßnahmen treffen oder unterlassen, lassen Sie sich zuvor unbedingt anwaltlich beraten. Wir behalten es uns vor, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung das Angebot zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung einzustellen.

Links auf Web-Sites Dritter

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Kanzlei Dr. Ostertun liegen, tritt eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft, in dem wir von den Inhalten Kenntnis haben und es uns technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die von uns gesetzten Links wurden sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten haben wir keinerlei Einfluss. Deshalb distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden und machen uns deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Dieser Haftungsausschluss ist überdies als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Datenschutzerklärung der Kanzlei Dr. Ostertun


1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

Verantwortlicher: 

Dr. Dietrich Ostertun (im Folgenden: Kanzlei Dr. Ostertun)

Kurze Mühren 13

20095 Hamburg

Deutschland

T +49 40-30309636

F +49 40-30309639 

kanzlei@ostertun.com 



2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Mandatierung

Wenn Sie uns mandatieren, erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse, sofern E-Mail-Nutzung von Ihnen erwünscht ist
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte oder für die von Ihnen gewünschte Gestaltung im Rahmen des Mandats notwendig sind

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Mandanten identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie;

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsvertrag erforderlich.

Die für die Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandat beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben oder eine Verjährungsfrist für eine Haftung der Kanzlei Dr. Ostertun aus dem Mandat noch nicht angelaufen oder noch nicht abgelaufen ist.

b) Benutzung der Website

Beim Aufrufen der von der Kanzlei Dr. Ostertun betriebenen Website kanzlei@ostertun.com werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • Menge der gesendeten Daten in Byte,
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

c) Bei Anmeldung für Kanzleiinformationen, Newsletter und Veranstaltungen

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben oder einer der anderen Tatbestände des Art. 6 Abs. 1 S. 1 DSGVO gegeben ist, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig Newsletter zu übersenden. Für den Empfang der Kanzleiinformationen, Newsletter und Einladungen ist die Angabe Ihres Namens und einer E-Mail-Adresse ausreichend. Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel können Sie Ihren Abmeldewunsch jederzeit an kanzlei@ostertun.com per E-Mail senden. Wir speichern Ihre Daten solange, bis Sie sich abmelden. Danach werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir nicht aus anderen Gründen berechtigt und/oder verpflichtet sind, diese weiter zu speichern. 

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.

5. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an kanzlei@ostertun.com.

6. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

7. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann Ihnen jederzeit auf Anfrage zugesandt oder auf unserer Website von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.


KANZLEI OSTERTUN
Kurze Mühren 13 | 20095 Hamburg

Tel: +49 (0)40 - 30 30 96 36 | Fax: +49 (0)40 - 30 30 96 34
E-Mail: kanzlei@ostertun.com